Grundsätzliches zu Hogesa, Montagswachen, AfD und Co.

Was wir zur Zeit erleben, ist, dass ein Teil der deutschen Bevölkerung aus seinem politischen Dornröschenschlaf erwacht ist, und verdutzt feststellen, dass sie von ihren Medien und Eliten belogen werden.
Was sie leider nicht verstanden haben, ist, WIE sie belogen werden. Denn die Medien lügen nicht bloß, indem sie das Gegenteil zur Wahrheit verbreiten, vielmehr bauen sie Dichotomien auf, die mit der Wahrheit in keinen wahrnehmbaren Verhältnis stehen.
Aber den Neuen Deutschen Wutbürgern geht es weniger darum, Kritik an den Verhältnissen zu üben, sondern mehr darum, ihren Unmut möglichst plakativ hörbar zu machen. Darum nehmen sie bloß die gegenteilige zur vorherrschenden Meinung, werden zu Putin-Fans, Eurogegner, etc., anstelle die Prämissen ganz in Frage zu stellen (solche wie EU vs Nation, Russland vs NATO).
Damit bleibt ihre Rebellion nicht nur langfristig ineffektiv (zumindest, was die tatsächlichen Herrschaftsverhältnisse angeht), sie laufen auch alle früher oder später in die Arme rechtsradikaler Ideologie.
Denn die politische Rechte ist eine Meisterin dieser Art des Protestes.
Seit sie ihr ursprüngliches Ziel (die Wiedereinführung des Feudalismus) aufgeben musste, beschränkt sich ihr Kampf gegen die bürgerliche Gesellschaft darin, deren eigene Prinzipien und Ideale zu überspitzen, auf den Kopf zu stellen und ad absurdum zu führen.
Damit setzt sie ihnen den Spiegel vor und erreicht dadurch oft viel heftigere Reaktionen und Anfeindungen durch die Herrschenden als die politische Linke, was sei für unzufriedene Bürger attraktiver macht. Andererseits ist sie bei den bürgerlichen Medien als Gegnerin beliebter, da sie sich selbst in ihrer Negation bürgerlicher Ideen noch in deren Rahmen aufhält, und wird bevorzugt als Feindin des Systems inszeniert, was sie wieder bei den Unzufriedenen populärer macht.
Sie hat aber auch keine Chancen, an den Verhältnisse, gegen die sie anrennt, tatsächlich etwas zu ändern, denn sie bewegt sich stets in dem von dieser gesetzten Rahmen und lässt sich die Arenen und Themen von ihr vorgeben. Dafür erschwert sie den Kampf derjenigen, die tatsächlich gegen die Herrschaftsverhältnisse kämpfen, denn sie zwingt sie, sich nebenbei zum Schutz dieser Minderheiten auch mit ihr zu befassen.
Ihr Zorn kann sich letzendlich also immer nur gegen Minderheiten und Außenseiter richten. Dafür erschwert sie den Kampf derjenigen, die tatsächlich gegen die Herrschaftsverhältnisse kämpfen, denn sie zwingt sie, sich nebenbei zum Schutz dieser Minderheiten auch mit ihr zu befassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: